Die Reise zur Cloud, um digitale Lücken im Industriesektor nach der Pandemie zu vermindern

Covid-19 hat bewiesen, dass es ohne die Digitalisierung von Prozessen schwierig ist, die Kontinuität der Aktivität aufrecht zu erhalten, dass die Lieferketten fragil und die Informationen nicht zuverlässig sind, wodurch digitale Lücken unter mehr oder weniger digitalisierten Unternehmen festgestellt wurden. Wer diese Lücke nicht schließt, bleibt stehen. Aus diesem Grund ist es zwingend, mittel- oder langfristig absehbare, transformative Prozesse zu beschleunigen, um sich an die neue durchschlagende Realität anzupassen, in welcher alles in halsbrecherischer Geschwindigkeit abläuft.

Welchen Vorteil verschafft ihnen MES? Lantek MES, der Wettbewerbsvorteil intelligenter fabriken

Die bahnbrechende Entwicklung beginnt bereits im Werk selbst, wo alle Maschinen und Bereiche in Echtzeit miteinander verbunden werden, um unterstützt durch die übersichtliche Anzeige aller erzeugten Werksdaten die Fähigkeit zur Antizipation, Prävention und Korrektur und somit die Leistung der Produktionsstätte als Ganzes zu steigern. Diese Optimierung kann nur mittels fortschrittlicher Software, dem Manufacturing Execution System (MES) erreicht werden. Ein mit allen Maschinen kompatibles Programm, das „Smart Factory“ Realität werden lässt.

Stetige Verbesserung bei der Produktion von Blechteilen

Jedes Unternehmen sollte bereit sein für die Rücknahme von Produkten, ganz gleich aus welchen Gründen. Und ein Produktionsbetrieb verkennt diesen Bedarf nicht. Wenn ein Unternehmen seine Rücknahmerate oder Rate für Verlustteile aufgrund fehlerhafter Produktion verbessern möchte, muss es sowohl deren Anzahl als auch die Gründe dafür unter Kontrolle haben.