Die Reise zur Cloud, um digitale Lücken im Industriesektor nach der Pandemie zu vermindern

Covid-19 hat bewiesen, dass es ohne die Digitalisierung von Prozessen schwierig ist, die Kontinuität der Aktivität aufrecht zu erhalten, dass die Lieferketten fragil und die Informationen nicht zuverlässig sind, wodurch digitale Lücken unter mehr oder weniger digitalisierten Unternehmen festgestellt wurden. Wer diese Lücke nicht schließt, bleibt stehen. Aus diesem Grund ist es zwingend, mittel- oder langfristig absehbare, transformative Prozesse zu beschleunigen, um sich an die neue durchschlagende Realität anzupassen, in welcher alles in halsbrecherischer Geschwindigkeit abläuft.

Softwares zur Optimierung der Ausstattung für Einzelhandelsverkaufsstellen

Lebensmittelständer, Kühlschränke, Verkaufsregale, Abteile, Vitrinen, usw. Die Ausstattungswelt für Verkaufsstellen des Einzelhandelssektor ist so unterschiedlich wie seine Bedürfnisse. Einzelhandelsbetriebe benötigen eine personalisierte Ausstattung, designt entsprechend den spezifischen Eigenschaften der Räumlichkeit und der Art zu lagernder Lebensmittel und Getränke, mit unterschiedlichen Größen und Gestaltungen, die sich dem Raum des Betriebs anpassen, von den Feineinstellungen ganz abgesehen. All dies muss parametrisiert und mit einer peniblen Produktionsüberwachung, angepasst an die zeitlichen Beschränkungen der verschiedenen Bestellungen, ausgestattet sein.

Cloud-Lösungen im Industriebetrieb

Industriebetriebe gehören zu den wenigen Bereichen, in denen sich Cloud-Computing noch nicht durchgesetzt hat. Trotz des unbestreitbaren Erfolges in anderen Wirtschaftssektoren und der beträchtlichen Vorteile, die Cloud-Lösungen bieten, misstrauen viele Unternehmen noch einer externen Plattform, die außerhalb ihres Betriebs arbeitet.