Wie das maschinelle Lernen die Art und Weise, wie wir produzieren, revolutionieren wird

Denken wir einen Moment an das hohe Datenvolumen, das wir Unternehmen generieren. Daten über Kunden, Lieferanten, Produktivität, Personalwesen... Informationen, die in vielen Fällen nicht in allen Geschäftsabteilungen integriert sind, so dass man keinen Gesamtüberblick hat oder, was noch schlimmer ist, die nicht einmal digitalisiert werden. Beide Schwachstellen verlangsamen die Entscheidungsfindung und/oder können zu Fehlentscheidungen führen. Und in diesem neuen digitalen Ökosystem sind die Daten der Rohstoff für die Industrie 4.0.

Lantek Integra, ein komplettes ERP-System für Metallunternehmen

Dass Covid-19 unser Leben verändert hat, ist unbestreitbar, wie auch die Tatsache, dass es die Art, wie wir unsere alltäglichen Prozesse durchführen, abgewandelt hat. Gleichfalls können wir nicht verleugnen, dass diese neue Situation dafür gesorgt hat, dass Unternehmen, die früher einen bestimmten Widerwillen hinsichtlich der Digitalisierungsprozesse geäussert hatten, sich nun der Wichtigkeit dieser bewusst wurden.

Metallteile rund um die Uhr

Vor zwei Jahren begann Hollandsteel in einer nagelneuen Fabrik mit der Produktion von Metallteilen für den niederländischen Markt. Die Maschinen laufen rund um die Uhr, der Kundenkreis wächst stetig – und das Konzept könnte richtungsweisend für die gesamte Branche sein. Ein Interview mit Hollandsteel-Geschäftsführer Ruud Appel und Christoph Lenhard, Verkaufsleiter von Lantek Deutschland.